Kekse! {Achtung: Erdnußbutter-Content}

Souvenirs, die ich essen kann, sind mir die liebsten. Kennt Ihr das auch? So oft möchte ich mir alle Taschen vollstopfen mit den leckersten Sachen! Wenn ich schon nach Hause fahren soll…versüßt der Geschmack von Urlaub auf dem Teller doch das Ankommen. Fast kann ich dann so tun, als wäre ich noch gar nicht wieder da, als hätte mich der Alltag noch nicht wieder getroffen. – Und das ging echt fix diesmal, so schnell konnte ich gar nicht gucken. (Seufz.)

Erdnußbutter6

Gut, daß ich vorgesorgt hatte, denn das Rückreisegpäck barg neben meiner heißgeliebten grape jelly auch die ein oder andere Köstlichkeit mit Erdnußbutter. pb and jelly, anyone? Mit Erdnußbutter und Schokolade auch. Und mit Erdnußbutter. Aber auch mit Erdnußbutter. (Laubenhausmädchen liebt Erdnußbutter.) – Backzutaten zum Beispiel, die Reese’s Peanut Butter Chips, harmlose kleine Erdnußbutterflöckchen, die jeden noch so schnöden Keks in einen klassischen amerikanischen Cookie verwandeln. Und mich in ein großes Krümelmonster.

Erdnußbutter1

Aber Vorsicht, ich sollte Euch vielleicht warnen… Dieses ist ganz sicher wieder ein Rezept, das auch gleich unter dem Titel „Keine Angst vor Kalorien“ laufen könnte. Oder: gebackene Buttercreme. Mit Erdnußbutter. Die süchtig macht. (Und wo ich die nächste Tüte Peanut Butter Chips herkriegen soll, weiß ich auch noch nicht. Dummerweise hatte ich nur eine im Gepäck… Mußten ja noch so viele andere Sachen in die Tasche passen!)

Das gute an solchen Cookies jedenfalls: Im Ofen brauchen sie maximal 10 Minuten. – Vorheizen nicht vergessen, auf 180 °C laut Rezept, das ich, wo sonst, im Internet fand, auf den Seiten von Reese’s. (Wenn Ihr gucken wollt.)

Für ca. 50 Kekse braucht Ihr 2 amerikanische Cups* Mehl, 3/4 Cup Backkakao-Pulver, 1 Teaspoon Backpulver, 1/2 Teaspoon Salz, ca. 1 Cup Butter (normale), 2 Cups Zucker, 2 Eier, 2 Teaspoons Vanilleextrakt, 1 Päckchen Peanut Butter Chips

Die Erdnußbutterflöckchen lassen sich (das werde ich bei nächster Gelegenheit ausprobieren) sicher durch diverse Nüsse, Mandeln, Pistazien oder Schokoladenstückchen gut ersetzen… Und, ein Tip  noch vorweg: Der Teig läßt sich wie jeder Keksteig auch wunderbar einfrieren – verlängert das Vergnügen!

Erdnußbutter2Erdnußbutter3

Und so geht’s:

1. In einer größeren Schüssel Mehl, Kakao, Backpulver und Salz mischen. Die Schüssel beiseite stellen.

2. Butter und Zucker in einer zweiten Schüssel mit den Quirlen des Handrührers zu einer fluffigen Crème verarbeiten. Anschließend die Eier und die Vanille zufügen und weiter rühren. Gut rühren. Dann nach und nach die Mehlmischung – und die Peanut Butter Chips – hinzufügen.

3. Mit einem Teelöffel kleine Teighäufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech platzieren. Die Cookies maximal 10 Minuten backen. Auf keinen Fall länger, sonst werden sie unter Umständen insgesamt zu trocken.

4. Nach dem Backen: Die Cookies einige Minuten auf dem Blech abkühlen lassen und dann auf ein Kuchengitter transferieren, damit sie komplett auskühlen können. Wundert Euch nicht: Die Cookies sind noch sehr weich, wenn sie direkt aus dem Ofen kommen, und freuen sich, wenn man sie vorsichtig behandelt, damit sie nicht reißen. Ganz abgekühlt, sind sie dann außen knusprig und innen noch zart und cremig. – Ein Gedicht!

 

* Umrechnungstabellen für die Maßeinheiten findet Ihr auch in diesem Internet.

 

Advertisements

6 Gedanken zu „Kekse! {Achtung: Erdnußbutter-Content}

  1. Liebe, nicht verzagen! Ich weiß ja, Onlineshops sind nicht die Einkaufsmöglichkeit unserer Wahl, aber manchmal … muss man auch den Sehnsüchten folgen. Reese’s Peanut Butter Chips bekommst du bei Amazon *hüstel* und auch im http://american-superstore.de/. Und die bieten dir bestimmt noch einige weitere Wünschenswerte, übrigens auch grape jelly 😀 Dem nächsten Schlemmen steht nichts mehr im Wege. 😉 Liebe Grüße! ❤

    • Im Ernst, bei Amazon? Ach, ich hätte es wissen müssen. Wo bleibt denn da das Abenteuer? Seufz. (Und meine Hüften!) Würde lieber direkt wieder verreisen. ❤ Liebe Grüße zurück!

Hinterlaßt gern eine Nachricht für mich. Habt aber bitte etwas Geduld, wenn ich nicht gleich dazu komme, Eure Kommentare zu veröffentlichen oder zu beantworten.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s