Alles Durcheinander. {Grünkohl}

Schnell, schnell! Ein Gewürz, ein Gewürz! Bevor die Saison bald ganz vorbei ist, will ich Euch unbedingt noch ein kleines Rezept unterjubeln. Zur Nachahmung dringend empfohlen!

stamppot2

Grünkohl – essen jetzt alle, ich weiß. Ich auch. Nicht im Salat, nicht kurz angeröstet und auch nicht schlappgekocht mit Schmalz, Fleisch, Fleisch und Fleisch. (Und Schnaps.) Sondern: im Stamppot. Kennt Ihr das? (Die Hollandfahrer ganz sicher.) Ich hab’s im letzten Winter das erste Mal probiert, als wir im Februar in Zeeland waren und eine wunderbare Ferienwoche hinterm Deich in Vrouwenpolder verbrachten. – Seufz. Sonne, Strand, frische Luft, ausgiebige Spaziergänge: Da kommt so ein herzhaftes Essen auch gerade recht. Wenn es dann noch so einfach zuzubereiten ist!

strand2

Zu Kartoffeln (eine Lage, zuunterst im Topf, gerade so mit Wasser bedeckt, 1 Prise Salz dazu) und Kohl (geputzt, zerkleinert, für 2 Personen etwa 500–600 gr) kommen am Ende ein ordentlicher Stich Butter, etwas Milch (200–300 ml, je nachdem, wie cremig der Stamppot sein soll) und eine ganz und gar köstliche Gewürzmischung.

stamppot1

Salz, schwarzer Pfeffer, Kreuzkümmel und Muskat werden dafür im Mörser zerstoßen, mehr oder weniger grob, ganz wie Ihr mögt, und gern – ganz wie Ihr mögt (wie gesagt) – in veränderlichen Gewichtsanteilen. Ich nehme gern viel Kreuzkümmel und Muskat. Wer’s gern etwas würziger und schärfer mag, der gibt etwas mehr Pfeffer dazu, oder vielleicht noch eine Prise Chili. Piment kann ich mir als weitere Beigabe auch sehr gut vorstellen, dann wird’s wieder eine Note süßer.

stamppot3

Kartoffeln und Kohl werden so lange in einem Topf gegart, bis die Kartoffeln (ich nehme gern überwiegend festkochende) weich sind und sich leicht zermusen lassen. Dafür erst beides abgießen, dann Butter und Milch in den Kochtopf geben, die Gewürze, Kartoffeln und Grünkohl dazu und mit dem Kartoffelstampfer zerkleinern, bis ein cremiges Durcheinander draus wird. Lekker! – Fertig ist der Stamppot. In Holland ißt man gern ein Stück Rauchwurst (die berühmte Rookworst) dazu. Das paßt natürlich immer dazu, wenn man’s mag: geräucherte Mettwurst und andere Grünkohl-Klassiker.

Jetzt verratet mir doch noch Euer liebstes Grünkohl-Rezept? (An die Sache mit dem Salat habe ich mich ja noch nicht herangetraut. Das wäre ja vielleicht noch mal was, so lange noch Kohl im Beet steht…ein bißchen ist noch da!)

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Alles Durcheinander. {Grünkohl}

  1. ich bin ja eher die smoothie, salat oder kurz anrösten fraktion. aber der stamppot hört sich gut an. grünkohlsalat mit sesamöl avocado ist ein traum oder eine quinoa bowl mit grünkohl und tahini.

Hinterlaßt gern eine Nachricht für mich. Habt aber bitte etwas Geduld, wenn ich nicht gleich dazu komme, Eure Kommentare zu veröffentlichen oder zu beantworten.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s