Umzug hinterm Fenster

So ein Umzug ist ja immer eine aufregende Sache. Packen, räumen, schleppen… Gut, das mußte ich jetzt alles nicht – abgesehen von dem 20-l-Sack Erde, der noch in den zweiten Stock zu hieven war. Aber! Spannend find‘ ich das schon jedes Jahr wieder, wenn meine Pflänzchen umziehen sollen. Ganz ehrlich.

Umzug_1

Erinnert Ihr Euch noch an die allererste Geschichte, die ich Euch auf meinem Blog erzählt habe? Vom Frühling hinterm Fenster? Ein paar Wochen ist das jetzt her, und die Saat ist inzwischen tatsächlich aufgegangen. Da lacht das Gärtnerinnenherz! Man sieht den Sämlingen noch an, daß die letzte Zeit nicht besonders hell und auch nicht besonders warm war – so klein und zart sind sie. Ich habe sie jetzt trotzdem umgetopft.

Als Faustregel gilt, daß Sämlinge vereinzelt werden, sobald die kleinen Pflanzen ein oder zwei frische Blattpaare gebildet haben (die Keimblätter nicht mitgezählt).

Umzug_2

Mit dem Pikierholz oder einem anderen längeren Utensil mit abgerundeter Spitze – klassischerweise mit einem Löffelstiel, wenn das professionelle Gärtnerwerkzeug fehlt – löst man die Wurzeln vorsichtig und zieht den Sämling aus der Erde, um ihn in einem größeren Gefäß (oder, bei anderem Gemüse oder Sommerblumen, direkt im Freiland) wieder in die Erde zu setzen. Das geht leicht von der Hand, wenn man ein kleines Loch bereits vorbereitet hat, in das die Pflanze nur noch gesteckt und dann leicht angedrückt wird.

Ich habe es diesmal wieder so gemacht, daß ich die Anzuchtplatten aus Holzfaser, in die ich ausgesät hatte, einfach mit der Schere auseinandergeschnitten und die einzelnen Töpfchen in größere Gefäße umgesetzt habe. Das sollte auch funktionieren, denn in der Hauptsache geht es ja darum, daß die Sämlinge nun mehr Raum haben, sich zu entfalten: vor allem unter der Erde, wo sie kräftige Wurzeln bilden sollen. (Schließlich wollen ja die Tomaten auch in ein paar Wochen schon in ihr Häuschen im Freiland umsiedeln… Nach den Eisheiligen, das sehnlichst erwartete Datum in jedem Gartenjahr. – Ja, oder nicht?)

Umzug_4

Für das Substrat habe ich Anzuchterde und normale Blumenerde zu gleichen Teilen gemischt und in die frischen Töpfe gefüllt. In die frisch recycelten Töpfe, denn hier habe ich tatsächlich Plastiktöpfe wiederverwertet, die noch von einer Pflanzaktion im letzten Herbst übrig waren. Es lohnt sich immer, solche Dinge nicht gleich wegzuschmeißen, finde ich. Man könnte aber natürlich genausogut Tontöpfe ähnlicher Größe verwenden.

Umzug_5

Die Holzfasertöpfchen habe ich dann – samt Pflänzchen, versteht sich – in die größeren Gefäße gestellt, diese noch mit etwas mehr Erde aufgefüllt, alles gut angedrückt und mit der Blumenbrause gewässert. (Mit dem Wasser immer vorsichtig, damit, was leicht passieren kann, die Pflänzchen beim Gießen keinen Schaden nehmen.)

Zur Markierung habe ich diesmal einfach Malerklebeband verwendet, das von einer anderen Aktion noch übrig war,  und gut lesbar beschriftet. Das läßt sich leicht auf die Plastiktöpfe kleben.

Umzug_7

Jetzt freue ich mich darauf, die Sämlinge, wenn sie noch ein bißchen gewachsen sind, auch einmal auf dem Balkon in die Sonne zu stellen, damit sie ein bißchen abhärten und nicht ganz so geschockt sind, wenn sie vollends nach draußen ziehen sollen.

Und, ist bei Euch der Frühling auch angekommen?

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Umzug hinterm Fenster

  1. Oh, wie spannend! Meine Tomaten sind schon draußen und ich hoffe, sie haben die letzten kühleren Nächte aufm Balkon gut überstanden… Ich liebe dieses beim Wachsen zu sehen 🙂
    Liebe Grüße,
    Frauke

    • 🙂 Och, ich glaube, wenn die Pflanzen geschützt stehen, ist das doch kein Problem. Wenn es Dir allzu heikel erscheint, temperaturmäßig, kannst Du ja auch einfach eine Mülltüte über die Töpfe ziehen. Sieht nicht so schön aus, aber nachts ist das ja wurscht… Liebe Grüße von Tomatenhüterin zu Tomatenhüterin!

Hinterlaßt gern eine Nachricht für mich. Habt aber bitte etwas Geduld, wenn ich nicht gleich dazu komme, Eure Kommentare zu veröffentlichen oder zu beantworten.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s